Sehr viele Senioren benötigen viel Unterstützung im Alltag. Nicht immer können sie von ihren Familienangehörigen gepflegt und betreut werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass eine ältere Person, deren Verwandte entweder in einer anderen Stadt leben oder beruflich stark beansprucht sind, unbedingt ins Heim umziehen muss. Es ist doch möglich, eine Pflegekraft aus Polen zu beschäftigen. In den meisten Fällen wohnt die Pflegekraft zusammen mit Ihrem Patienten, sie kann den Senioren also bei Bedarf auch nachts unterstützen. Entsendemodell oder selbstständige Pflegekraft? Diese Frage stellen sich viele Personen, die eine osteuropäische Pflegekraft für ihren älteren Verwandten legal beschäftigen möchten. In unserem Beitrag möchten wir diese beliebten Beschäftigungsformen kurz vorstellen.

Eine osteuropäische Pflegekraft legal beschäftigen

Die meisten Pflegebedürftigen wollen ins Pflegeheim nicht umziehen. Sie wollen zu Hause bleiben, wo sie sich geborgen fühlen. Daher nehmen immer mehr deutsche Familien die Dienstleistungen einer 24 Stunden Pflege in Anspruch.  Statistisch gesehen, arbeiten  mehr als 200.000 Haushaltshilfen aus Osteuropa in deutschen Haushalten. Leider zeigt es sich, dass auch heutzutage viele Betreuerinnen und Haushaltshilfen aus Osteuropa „schwarz“ arbeiten.  Es ist zu betonen, dass die Schwarzarbeit verboten und mit strafrechtlichen Konsequenzen verbunden ist.

Zurzeit können Sie einen Pflegedienst problemlos legal beschäftigen. Relativ wenige Personen möchten als Arbeitgeber eine Pflegkraft einstellen, da sie in diesem Falle alle Formalitäten (auch Kranken- und Sozialversicherung) erledigen müssen. Mehr Familien suchen nach selbstständigen Pflegekräften oder entscheiden sich für das sog. Entsendemodell.

Selbstständige Betreuungskraft aus Osteuropa für 24-Stunden-Pflege

Grundsätzlich, wenn Sie eine Betreuerin zu Hause legal beschäftigen möchten, können Sie nach einer selbstständigen freiberuflichen Pflegekraft suchen. Wichtig: auch in diesem Falle muss man vorsichtig sein. Es gibt viele Vermittlungsagenturen, die „selbständige“ Betreuerinnen aus osteuropäischen Ländern vermitteln. Die Pflegekräfte haben in ihrem Heimatland ein Gewerbe – sie entsenden sich selbst ins Ausland. Es ist zu betonen, dass es sich dabei um eine „Scheinselbstständigkeit“ handelt, die so wie die Schwarzarbeit illegal ist.

Selbstverständlich ist nicht jede häusliche Betreuung, wenn die selbständige Pflegekraft bei der pflegebedürftigen Person wohnt, eine Scheinselbstständigkeit. Bevor diese Situation beurteilt werden kann, müssen transparente Kriterien für die Selbständigkeit der Betreuerin bzw. Haushaltshilfe sowie der jeweilige Dienstleistungsvertrag kontrolliert werden.

Worauf beruht das Entsendemodell?

Zurzeit erfreut sich das sog. Entsendemodell der größten Beliebtheit. Kein Wunder! Die Entsendung, wenn es sich um die 24-Stunden-Betreuung handelt, hat viele Vorteile. Beim Entsendemodell sind polnische Pflegkräfte bei einem Entsendeunternehmen in ihrem Heimatland angestellt. Für die Dauer ihrer Beschäftigung (Betreuung und Pflege) werden die Betreuungskräfte nach Deutschland entsendet. Im diesem Modell ist das Entsendeunternehmen als Arbeitgeber  verpflichtet, alle erforderlichen Arbeitgeberabgaben z.B. die Sozialabgabe zu entrichten. Legal beschäftigte Betreuungskräfte sind kranken- und sozialversichert. Aufgrund der sog. European Health Insurance Card (EHIC) hat eine entsendete Pflegekraft aus Osteuropa einen Zugang zur Krankenversorgung auch in Deutschland (sowie anderen europäischen Ländern).

Die Betreuungskräfte aus Polen oder einem anderen europäischen Land, die im Rahmen der Entsendung eine umfassende Betreuung zu Hause anbieten, müssen  die sog. A1-Bescheinigung besitzen und vorweisen können. Die Bescheinigung ermöglicht einer Sozialbehörde zu prüfen, ob diese Pflegekraft tatsächlich in ihrem Land legal angestellt ist.

Wir hoffen, dass Sie nützliche Informationen in unserem Beitrag gefunden haben. Entsendemodell oder selbstständige Pflegekraft? Sicherlich können Sie schon die richtige Lösung für  Ihre Familie auswählen. Haben Sie noch Fragen zu Thema 24-Stunden-Pflege zu Hause? Das Team unserer Vermittlungsagentur steht Ihnen gerne zur Verfügung!

Klicken Sie hier, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Total: 0 Mittlere: 0]